Sybac Solar News: Infos über realisierte Projekte an vielen verschiedenen Standorten und aktuelle Nachrichten zu Sybac Solar.

Projekt schnell umgesetzt

11. September 2012 | Kerpen | Rhein Erft Rundschau | Autor: Melanie Nicolai

Voraussichtlich ab Ende Oktober werden die Buirer Haushalte auch mit CO2-freiem Strom versorgt, wenn die Sonne scheint. Dann wird die Photovoltaikanlage fertig sein, deren Bau zurzeit an der Böschung der neuen Hambachtrasse fortschreitet.

Die Energiepartner Kerpen, eine gemeinsame Gesellschaft aus RWE Deutschland und der Stadt Kerpen, stellte die Anlage gestern vor. Im Juli hat die Gesellschaft den Bau der Solarstromanlage entschieden. „Hier sind großzügige Voraussetzungen für die Nutzung von Sonnenenergie“, so Dr. Heinz-Willi Mölders aus dem Vorstand der RWE Deutschland AG. Insgesamt 8.500 Solarmodule installiert die Firma Sybac Solar auf zwei Kilometern auf dem Immissionsschutzwall. Die bisherigen Arbeiten sind hauptsächlich unterirdisch geschehen. Ab der nächsten Woche werden 214 Fundamente für 1.300 Modulträger gegossen. Erst dann sei es also soweit, dass man auch etwas sehen könne, so Sieburg, die hinzufügt: „Wir konnten das Projekt gut und schnell umsetzen.“ Die Anlage, eine der größten im Rheinland, wird jährlich rund 1,9 Millionen Kilowattstunden erzeugen – das entspricht dem jährlichen Strombedarf von etwa 500 Haushalten. „Kerpen spart mit der Anlage 1000 Tonnen CO2 im Jahr“, so Sieburg. Auch Lars Kulik, Leiter Braunkohlegewinnung und -entwicklung RWE, hält den Bau der Anlage für ein gutes Projekt: „Neben der Braunkohlegewinnung können wir so auch die erneuerbaren Energien vorantreiben.“ Die Kosten von 2,5 Millionen Euro teilen sich die Kolpingstadt und die Raiffeisenbank Frechen-Hürth zu gleichen Teilen. RWE stellt Grund und Boden zur Verfügung. Auch die Bürger können zur Finanzierung beitragen.

Die Raiffeisenbank bietet dazu eine auf fünf Jahre festgesetzte „Energieeinlage“ mit einem festen Zinssatz von drei Prozent an. Voraussichtlich am 30. Oktober wird die fertige Anlage der Öffentlichkeit gezeigt.